UNFALL-LEITFADEN

 

Kommt es zu einem Verkehrsunfall ist guter Rat teuer. Oft unterlässt man aufgrund der Aufregung wichtige Schritte. Dieser Leitfaden soll Ihnen dabei behilflich sein, möglichst optimal mit den Folgen eines Verkehrsunfalls umzugehen:

 

  1. Sichern Sie die Unfallstelle. Rufen Sie Polizei und, wenn nötig, Rettungswagen!
  2. Bewahren Sie Ruhe!
  3. Gestehen Sie nicht ihre Schuld ein – auch nicht spontan!
  4. Verändern Sie die Unfallstelle nicht vor Eintreffen der Polizei. Machen Sie Fotos und/oder Skizzen.
  5. Notieren Sie den Namen des Fahrers (Führerschein) und den des Kfz-Halters (Fahrzeugschein), das amtliche Kennzeichen sowie die Versicherung und Versicherungsnummer des Unfallgegners. Wenn Sie einen Unfallbericht im Auto haben, füllen Sie diesen aus.
  6. Überprüfen Sie das Protokoll der Polizei, korrigieren Sie Unstimmigkeiten und falsche Sachverhalte.
  7. Halten Sie Rücksprache mit Ihrem Verkehrsanwalt, bevor Sie Dritte mit Dienstleistungen beauftragen.
  8. Treffen Sie keine Vereinbarungen mit der gegnerischen Versicherung, weder vor Ort, noch telefonisch. Verweisen Sie an Ihren Verkehrsanwalt.
  9. Nehmen Sie schnellstmöglich Kontakt mit Ihrem Verkehrsanwalt auf und übermitteln Sie ihm die festgestellten Daten und Sachverhalte.